• Schulleben
    Schulleben
  • Schulleben
    Schulleben

Auch dieses Jahr fand wieder das Projektauswahltreffen (PAT) der größten deutschen Jugendhilfsorganisation „Schüler Helfen  Leben (SHL)“ in der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin statt. Erstmalig nahm auch unsere Schule am PAT teil. So wurden wir, Milena Hintermaier und Rebekka Reuter (beide 9b), von der koordinierenden Lehrkraft Frau Werner ausgewählt, um nach Berlin zu fahren.

 


„Schüler Helfen Leben“ ist eine Hilfsorganisation, die Schüler bzw. Studenten ins Leben gerufen haben, um Jugendliche in benachteiligten Regionen dieser Welt finanziell zu helfen. Jedes Jahr findet deutschlandweit ein Sozialer Tag statt, an welchem die Schüler statt in die Schule zu gehen, in einem Betrieb ihrer Wahl arbeiten. Das Gehalt dieses Tages wird zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation gespendet. Alle Neuntklässler der JGS waren in diesem Schuljahr aufgerufen sich zu engagieren. Viele fragten bei diversen Unternehmen oder bei Bekannten nach, ob diese sie für einen Tag beschäftigen würden. Am 03.07.14 war es dann soweit. Es wurde fleißig gearbeitet. Am Ende des Tages blieb das gute Gefühl, andere Jugendliche dabei unterstützt zu haben, sich eine Zukunft aufbauen zu können. Danke an alle Beteiligten!
Wenige Monate zuvor lud die Organisation je zwei Schüler der teilnehmenden Schulen aus ganz Deutschland (insgesamt 250 SchülerInnen) ein, bei der konkreten Projektauswahl in Berlin mitzuhelfen. Den TeilnehmerInnen wurden dabei in ausführlichen Präsentationen die Projekte vorgestellt. Anschließend fanden Workshops statt, Informationsstände konnten besichtigt werden, die über die bereits geleistete Hilfe vor Ort einen Einblick gaben.
Wir befassten uns an diesem Wochenende nicht nur mit der Situation und den Aktivitäten von SHL in Südosteuropa, sondern auch mit der Lage von syrischen Kindern und Jugendlichen, die vor dem Krieg in ihrer Heimat in die Nachbarländer flüchten mussten. Seit 2013 unterstützt SHL Projekte zur Verbesserung der Situation von syrischen Flüchtlingen in Jordanien. Auch die Gelder des Sozialen Tages 2014 werden verwendet, um notleidende junge Menschen in dieser Region zu unterstützen.
Bei dem PAT hatten wir viel Spaß und haben, neben der Chance helfen zu können, viele neue Kontakte geknüpft. Wir freuen uns, dass wir teilnehmen durften!

Johann-Georg-von-Soldner-Schule

Staatliche Realschule Feuchtwangen
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 12
91555 Feuchtwangen

Telefon: (09852) 2564
Telefax: (09852) 3987

schulleitung@realschule-feuchtwangen.de